Vita

Astrid Schünemann

Meditations-Lehrerin, Diplom-Atemtherapeutin, Übersetzerin, Autorin

In meinem Leben gab es schon sehr früh den Wunsch nach innerer Hinwendung. Kommunikation im weitesten Sinne spielte dabei immer eine zentrale Rolle. In der Natur fand und finde ich Stille und Inspiration, in der Musik Freude.

Ich begann früh, Gedichte und Romane zu schreiben sowie nach Büchern über esoterische Themen zu suchen.
Yoga und Entspannung begleiteten mich bereits in der Schulzeit und öffneten mir die Tür für den inneren Weg sowie für ein achtsames und bewusstes Leben.

Die Begegnung mit Buddhas Lehren und den hohen Lehrern des tibetischen Buddhismus haben mich nachhaltig geprägt und mein Leben zutiefst bereichert.

Meditation und Atemarbeit sind die Methoden, die mich seither begleiten und die ich gern durch Seminare, Vorträge oder Literatur an andere weitergebe.


- Abitur mit Schwerpunkt Sprachen

- Seit 1984 Übung buddhistischer Meditation und seit 1985 des Erfahrbaren Atems nach Prof. Ilse Middendorf

- 1987-1989 zweieinhalbjährige ganztägige Ausbildung zur Atemtherapeutin am Ilse-Middendorf-Institut für den Erfahrbaren Atem in Beerfelden/Odenwald, Abschluss mit AFA-Diplom (Berufsverband für Atemtherapie und Atempädagogik)

- 1989 - 1997 Atemtherapie-Praxis in Heidelberg sowie Seminartätigkeit in Volkshochschulen und Fachakademien, in buddhistischen Zentren (Haus der Stille, Waldhaus am Laacher See, Kamalashila, Halscheid, Dhagpo, Bordo, Pauenhof), Klöstern (Bad Wimpfen), Weiterbildungsstätten (Reformhaus-Fachakademie) und Ferienzentren im In- und Ausland. Kontinuierliche Fortbildung in Einzelbehandlung. Weiterbildung in Gesang, Tanz und anderen Formen der Körperarbeit sowie in Meditation.

- 1989 Herausgabe der ersten Auflage von "Himmel, Mensch und Erde im Erfahrbaren Atem" im Selbstverlag

- 1988-89 Begegnung mit den buddhistischen Lehrern Jamgön Kongtrul Rinpoche, Shamar Rinpoche, Jigme Rinpoche, Gendün Rinpoche

- 1992 Verlagsgründung und -tätigkeit für die überarbeitete Neuauflage von "Himmel, Mensch und Erde im Erfahrbaren Atem" und "Das Atem-Übungsbuch nach Middendorf"

- Seit 1990 Dolmetscherin für buddhistische Lehrer sowie fortlaufendes Studium der tibetischen Sprache

- 1996 Begegnung mit dem 17. Karmapa Trinle Thaye Dordje

- 1996 Gründung eines Meditations-Zentrums in der Dordogne/Frankreich

- 1998 - 2001 Dreijähriges Meditationsretreat im buddhistischen Kloster Kündröl Ling, Le Bost, in Frankreich (AHET, Institut des Hautes Etudes Tibétaines - traditionelle Dreijahresklausur mit Ausbildung in Meditation und buddhistischer Philosophie)

- 2006-2009 Atemtherapie-Praxis in Terrasson

- bis 2013 Teilnahme am europäischen Bodhipath-Teacher-Training unter Leitung von Shamar Rinpoche.
Kontinuierliche Weiterbildung in Meditation und buddhistischer Philosophie im Rahmen des Dhagpo-Kagyü-Mandala und der Bodhipath-Organisation. Autorisierte Dharma-Lehrerin der Bodhipath-Organisation.

Ich lebe in Frankreich und Deutschland mit internationalen Tätigkeiten als Dharma-Lehrerin, Übersetzerin, Atemtherapeutin und Autorin.